Sie haben Fragen? +43 512 21440

System Grundversorgung - Tiroler Soziale Dienste

System

Österreich ist verpflichtet, Asylwerber*innen während des Asylverfahrens eine angemessene Unterkunft und Betreuung bereitzustellen. Seit 2004 existiert in Österreich ein flächendeckendes System der Flüchtlingsversorgung, die so genannte Grundversorgung. Die Kosten dafür werden zwischen Bund und Ländern in einem Schlüssel von 60:40 geteilt. Kosten und Exekution dieser übernehmen Bund und Länder: Der Bund sorgt für die Erstaufnahme der Asylwerber*innen, die Länder für ihre Unterbringung, Versorgung und Betreuung während des Verfahrens. In Tirol ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH mit der Durchführung der Grundversorgung betraut.

Leistungsspektrum der Tiroler Grundversorgung

Die Mitarbeiter*innen der Tiroler Sozialen Dienste kümmern sich um geeignete Unterkünfte für die Asylwerber*innen und achten dabei stets auf Menschenwürde und Familieneinheiten. Die Flüchtlinge erhalten in den organisierten Unterkünften eine angemessene Verpflegung und ein monatliches Taschengeld.

Die Gesundheit der Bewohner*innen spielt eine wichtige Rolle. So werden die Ankömmlinge bei Bedarf bereits bei der Erstaufnahme medizinisch untersucht. Die Tiroler Soziale Dienste GmbH sichert mit der Bezahlung der Krankenversicherungsbeiträge die notwendige Krankenversorgung der Flüchtlinge. Für pflegebedürftige Menschen werden individuelle Unterstützungsmaßnahmen getroffen.

Die Flüchtlingsbetreuer*innen der Tiroler Sozialen Dienste kümmern sich um zahlreiche administrative und organisatorische Aufgabenbereiche. Sie helfen bei Amtswegen, Schulkontakten, Arztbesuchen sowie beim Dolmetschen und vielem mehr. Aber auch das "Menschsein" rückt nie in den Hintergrund. Sie stehen den Bewohner*innen richtungsweisend zur Seite und helfen bei der Strukturierung des Tagesablaufes. Kinder und Jugendliche werden im schulischen Bereich unterstützt. Dazu zählen beispielsweise erforderliche Fahrtkosten oder die Bereitstellung des Schulbedarfs. All jene, die in das Herkunftsland zurückkehren und nicht in Österreich bleiben, werden ebenso bei ihrem Vorhaben unterstützt.

Über uns

In zahlreichen Tiroler Gemeinden befinden sich Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Für die Betreuung ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) zuständig. Die engagierten Mitarbeiter*innen helfen diesen Menschen vor Ort, sich in Tirol einzuleben.

Wir sind zertifiziert

Parteienverkehr

NEU: Trientlgasse 2
6020 Innsbruck

Dienstag 09:00 - 11:00
Donnerstag 14:00 - 16:00

Kontakt

Tiroler Soziale Dienste GmbH
Sterzinger Straße 1
6020 Innsbruck

+43 512 21440

Copyright © Tiroler Soziale Dienste