Sie haben Fragen? +43 512 21440

Aktuelles - Tiroler Soziale Dienste

Aktuelles rund um die TSD

Auf den folgenden Seiten entdecken Sie aktuelle Geschehnisse rund um die Aktivitäten der Tiroler Soziale Dienste GmbH. Sie finden Geschichten aus den Heimen, Projekte aus dem Bereich Integration und Geschichten aus dem Alltagsleben in den Unterkünften. 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

10.05.2021

Die Gartel-Saison ist eröffnet

Unsere Bewohner*innen freuen sich sichtlich über die wärmeren Temperaturen, die auch den vielen Pflänzchen zugute kommen. 

Es wird fleißig Unkraut gejätet, umgestochen, gegraben, gesät, gegossen. 

Minze, Erdbeeren und Jungzwiebeln wurden bereits gesetzt, nach und nach sollen nun noch Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Chili, Koriander, Petersilie, Gurken und sogar eine Wassermelone folgen.

 

01.05.2021

Sommerpause für unsere KälteHOTline

 
Unsere KälteHOTline verabschiedet sich heute in die Sommerpause und bedankt sich für die zahlreichen Anrufe!
 
Vielen Dnak auch an unser Team NoRa für die tolle Betreuung der HOTline!
04.04.2021

Ostern in unserer Notschlafstelle

 

Über 90 Schokoküken und gefärbte Eier können sich Klient*innen unserer Innsbrucker Notschlafstelle heute freuen!
 
Vielen Dank an Isa & Anna für diese festliche Geste und FROHE OSTERN allerseits!

6 Jahre TSD!

Wir feiern heute Geburtstag!
Seit 6 Jahren bemühen wir uns täglich, schutzsuchende Menschen bestmöglich zu begleiten.
🎈🎈🎈🎈🎈🎈
Voller Motivation, Ideen und Tatendrang starten wir ins nächste Jahr TSD!
08.03.2021

Internationaler Tag der Frauen*

🌷 Wir wünschen alles Liebe zum Weltfrauen*tag! 🌷

Kreativprojekt in unserer Einrichtung NoRa - anlässlich des heutigen internationalen Frauen*tages wurde eifrig gebastelt. 👩‍🎨

Den internationalen Frauen*tag nehmen Mitarbeiterinnen von NoRa außerdem zum Anlass, um auf die hohe Zahl an wohnungslosen bzw. von Wohnungslosigkeit bedrohten Frauen* und deren besondere Situation aufmerksam zu machen:
NoRa ist ein Angebot der Tiroler Sozialen Dienste GmbH, das sich an wohnungslose Frauen* mit und ohne Kinder richtet. In sechs kleinen Garconnieren (Übergangswohnen für bis zu acht Monate) und drei Kurzzeitzimmern (bis zu einem Monat) leben Frauen*, die sich in einer akuten Krisensituation und Notlage befinden. Seit der Eröffnung im August 2020 wurden bei NoRa insgesamt 50 Frauen* und Kinder aufgenommen und begleitet. Zum 8. März wollen die Mitarbeiterinnen von NoRa darauf aufmerksam machen, dass Wohnungslosigkeit von Frauen* weniger aus persönlichem Versagen entsteht, sondern vielmehr gesellschaftliche und strukturelle Gründe hat.
Die Lebenswelten der Frauen*, die bei NoRa andocken, sind vielfältig und komplex. Dennoch finden sich einige frauen*spezifische Gemeinsamkeiten: Ein großer Teil der Frauen* haben in der Vergangenheit geschlechtsspezifische und sexualisierte Formen der Gewalt erlebt. Frauen* erhalten weniger sozialstaatliche Hilfen, da diese nicht auf ihre Lebensrealität und ihre Bedürfnisse (häufigere Unterbrechungen, Teilzeittätigkeiten, geringere Einkommen) ausgerichtet sind. Sie befinden sich vielfach in ökonomischer Abhängigkeit aufgrund der überwiegenden Zuständigkeit für die Kindererziehung und den Haushalt. Die Mietverträge laufen oft auf den/die Hauptverdiener*in und somit steht Frau* bei Trennung oft ohne Wohnung da.
Frauen* versuchen – vor allem, wenn Kinder involviert sind – das Problem der Wohnungslosigkeit über Kompromisse zu kaschieren. Diese verdeckte Wohnungslosigkeit manifestiert sich in prekären Wohnverhältnissen und Arrangements, die mit psychischer, physischer und sexueller Gewalt einhergehen.
(Text verfasst vom Team NoRa)

Fitnessequipment gesucht

Unsere Klient*innen würden sich sehr über Fitnessgeräte und -zubehör jeder Art von groß bis klein freuen! 
Sollten Sie etwas abzugeben haben, melden Sie sich bitte bei Daniel (0699 16 340 806)
05.01.2021

TIK als Vorzeigebeispiel im EU Projekt LABOUR-INT

Wir freuen uns über alle Maßen über unsere Best Practice-Auszeichnung!
Das Projekt LABOUR-INT ist ein EU-weites Projekt zur Verbesserung und Förderung von Arbeitsmarktintegration und Berufsqualifizierung von Asylwerber*innen und Geflüchteten. Die TSD wurde mit dem Tiroler IntegrationsKompass (TIK) eingeladen, als Partner mitzuarbeiten. Mit 121 Projektpartnern und weiteren 40 Organisationen und Netzwerken aus ganz Europa haben wir an folgenden Fragestellungen gearbeitet:
  • „Wie können Asylsuchende bestenfalls und frühzeitig in ihrer Integration unterstützt werden?“
  • „Welche Instrumente und Maßnahmen fördern eine schnelle und ganzheitliche Unterstützung?“
  • „Wie können Qualifikationen erfasst, Kompetenzen sichtbar und als Potenziale nachhaltig genutzt werden?“

Im Rahmen der Abschlussveranstaltungen im Dezember 2020 wurde der TIK mit dem Werkraumprojekt HAMET nochmals detaillierter vorgestellt und als Musterbeispiel von den Projektpartnern sowie der Europäischen Kommission bestimmt.

Hier geht’s zur Website: http://www.labour-int.eu/

24.12.2020

Weihnachten Im NoRa

Die großartige österreichweite Wichtel Challenge brachte heute viele kleine und große Augen zum Strahlen. Auch unsere Einrichtung NoRa wurde mit zahlreichen liebevoll verpackten Geschenken versorgt. Vielen Dank an alle, die dies ermöglicht haben.
In diesem Sinne: FROHE FESTTAGE
16.12.2020

Festessen in der Innsbrucker Notschlafstelle

Dank DM Drogeriemarkt Österreich und Bio Austria genossen die Klient*innen ein köstliches Weihnachtsmenü. Gekocht wurde von Freund*innen unserer Notschlafstelle, die Zutaten wurden von DM, Bio Austria sowie heimischen Bauern bereitgestellt. Vielen Dank!

17.11.2020

Lockdown-Öffnungszeiten

Die angepassten Öffnungszeiten unserer Notschlafstelle und unseres Nikados für Lockdown #2

01.11.2020

Unser Angebot für wohnungslose Menschen

Wir starten mit Allerheiligen in die Wintersaison, hier eine Übersicht unserer Angebote für wohnungslose Menschen

01.01.2020

KälteHOTline und -bus wieder im Einsatz!

Mit dem heutigen Tag gehen neben unseren Notschlafstellen auch die TSD KälteHOTline und der Kältebus wieder in Betrieb. Die durchgehend erreichbare KälteHOTline (0512/21447, 01.11.2020 bis 30.04.2021) dient in erster Linie dazu, in der Nacht akute Notfälle einzumelden. Wenn sich wohnungslose Personen beispielsweise nicht mehr selbst versorgen können und aufgrund niedriger Außentemperaturen gesundheitsgefährdende Umstände bestehen. Ergänzend zur KälteHOTline betreiben wir auch den Kältebus. Mitarbeitende der Notschlafstelle Innsbruck suchen Betroffene direkt auf, um sie – falls gewünscht – in unsere Notschlafstelle zu bringen oder sie mit Schlafsäcken, Isomatten, Heißgetränken und Snacks zu versorgen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Systempartner*innen (Verein für Obdachlose, Bahnhof Sozialdienst, Notschlafstelle des Roten Kreuzes, usw.).

17.08.2020

Unser NoRa in der Zeitung!

Hier der interessante Artikel, vielen Dank ans Stadtblatt!

04.08.2020

ReUse Schultaschenaktion

Heuer findet zum bereits 13. Mal die sinnvolle Schultaschen-Aktion "ReUse" statt.
Unglaubliche 600 farbenfrohe Schultaschen und Rucksäcke konnten in den letzten Wochen gesammelt werden. Diese werden nun im Rahmen gemeinnütziger Tätigkeit von unseren Bewohner*innen gereinigt und mit gespendeten Schulartikeln bestückt, damit sie rechtzeitig vor Schulbeginn an bedürftige Familien in Tirol übergeben werden können.
Vielen Dank an den Umwelt Verein Tirol und das Jugendrotkreuz Tirol für die Realisierung dieser tollen Initiative!
29.07.2020

Tag der offenen Tür NoRa

Die Eröffnung von NoRa nähert sich in großen Schritten - bald können Frauen und Kinder die schönen Räumlichkeiten beleben. Beim Tag der offenen Tür konnten viele Interessierte sich ein Bild des neuen Projekts machen. 

Danke an alle für's Kommen!

 
20.06.2020

Weltflüchtlingstag

Wir bleiben solidarisch, weil…
… wir Vielfalt l(i)eben
… Schutz nicht nur eine leere Phrase sein soll
… wir jeden Tag wunderbare Menschen auf ihrem Weg in eine Zukunft in Österreich begleiten dürfen
… sich mehr Menschen denn je auf der Flucht befinden
… Inklusion und Partizipation noch nicht selbstverständlich sind
... wir in unserer täglichen Arbeit Zeug*innen der Herausforderungen werden, die Flüchtlinge meistern müssen
… das Recht auf Asyl ein Menschenrecht ist
… wir weiterhin für ein buntes Tirol arbeiten wollen
... wir gerade JETZT zusammenhalten müssen

13.06.2020

Lieben Dank

Unser Dank gilt auch all jenen, die unsere Unterkunft in Imst mit großartigen Spenden versorgten:

 

Auf dem Foto sind unsere Betreuer*innen Maria und Roli zu sehen, wie sie sich über die tollen Dinge freuen, die für ihre Klient*innen abgegeben wurden. 

09.06.2020

Noch ein Grund zum Jubeln!

Bei der vergangenes Winter erfolgten Weihnachtsaktion von dm drogerie markt Österreich zauberten Mitarbeitende mit und für unsere Klient*innen der Notschlafstelle ein köstliches Weihnachtsmahl. Im Rahmen dieses Projektes konnte eine Spende von sagenhaften € 11.100,- für uns gesammelt werden! Wir freuen uns über alle Maßen und bedanken uns herzlichst bei den großzügigen Spender*innen sowie bei dm drogerie markt Österreich für das überragende soziale Engagement! 

https://pr.dm-drogeriemarkt.at/news-nutzgarten-fuer-die-notschlafstelle-innsbruck?id=107252&menueid=5306&l=deutsch&fbclid=IwAR2piFI06xCQoW-2Zsnu0Qjzf1cf6GWyNCVT8ulYjfpw6LnEWjrEq1eRTbw

06.06.2020

Ein Grund zum Jubeln!

In Reutte haben alle 10 von 10 Kursteilnehmer*innen die A1-Integrationsprüfung erfolgreich absolviert. Juhuuuuu! Ein toller Erfolg für die Teilnehmer*innen und natürlich auch für unsere engagierte Deutschtrainerin vor Ort. Wir gratulieren von Herzen und freuen uns, alle im A2-Kurs wieder zu sehen!

29.05.2020

Nachmittagsbetreuung

 

So nett sieht Nachmittagsbetreuung in einer unserer Einrichtungen aus!

 
26.05.2020

Telfer Maskenbaum

Dürfen wir vorstellen?
Der Telfer Maskenbaum! Ein Projekt von unserer Telfer Unterkunft und dem Verein Daheim in Telfs - Gemeinschaft. Hier können - vorwiegend von unserem Bewohner Ibrahim - genähte Maken gegen freiwillige Spenden gepflückt werden.

Mehr Infos findet ihr hier:
https://www.telfs.at/news-de…/masken-vom-baum-pfluecken.html

29.04.2020

Wir nähen selbst_TSD

Danke an all die fleißigen Näher*innen, die in den letzten Wochen in unseren Einrichtungen sagenhafte 4.000 Nasen-Mundschutze genäht haben!

Konkret wurden:

  • Zahlreiche Stoffe vor Ort + zusätzliche 150 Laufmeter Baumwollstoff (zweilagig, atmungsaktiv, kochfest) verarbeitet
  • 950 Meter Gummibänder eingezogen
  • 38 Spulen Garn à 1000 Meter eingenäht

 

Es ist uns gelungen, zur Gänze den Eigenbedarf (zweifach) für Groß und Klein zu decken sowie auch an alle Orte zu verteilen. Die Masken sind bei 60 Grad waschbar und somit nachhaltig wiederverwendbar. 

 

15.04.2020

Wir sagen DANKE!

Das Team der KälteHOTline sagt DANKE an all die aufmerksamen Anrufer*innen, die uns dabei unterstützt haben, zahlreichen Menschen in den kalten Wintertagen und -nächten zu helfen!

Und nun verabschiedet sich unsere KälteHOTline in die Sommerpause.

 
18.02.2020

Die # 1 in Österreich!

Die Nummer 1 in Österreich!
Laut einem aktuellen Bericht von SOS Mitmensch liegt Tirol im österreichweiten Ranking zum Zugang zu Deutschkursangeboten für Asylsuchende auf Platz eins!

Untersucht wurden die Kriterien Masterplan, Abdeckungsrate, Kursintensität, Kursniveaus und Rahmenbedingungen.
Besonders positiv wurde das breit aufgestellte Tiroler Kursangebot mit den Niveaustufen von Alpha bis B2 sowie das fallweise Angebot von Kinderbetreuung hervorgehoben.

"Wir sind sehr stolz, dass wir den ersten Platz seit 2016 halten konnten und fühlen uns bestärkt, im Sinne unserer Klient*innen auf diesem Wege weiterzuarbeiten.", so Deutschkurskoordinatorin Birgit Hohlbrugger.

Die gesamte Bundesländererhebung finden Sie hier: https://www.sosmitmensch.at/deutliche-verschlechterung-bei-deutschkursen-fuer-asylsuchende

13.02.2020

Dm zu Besuch in unserem NIKADO

Einen facettenreichen Tag in unserem NIKADO verbrachten 10 motivierte Lehrlinge von dm Drogeriemarkt Österreich mit ihren Ausbildnerinnen:
Nachdem unsere Kollegin Gerda als ehemalige Betroffene einen äußerst spannenden Einblick in den Alltag von suchtkranken Menschen bot, machten sich die jungen Damen ans Werk, schnippelten eifrig Obst und Gemüse, kochten Couscous und zauberten somit eine gehaltvolle Jause für unsere Klient*innen. Diese freuten sich sehr - sowohl über das liebevoll zubereitete Essen als auch über die netten Gespräche mit den Jugendlichen.

Nach dem Weihnachtsessen für unsere Innsbrucker Notschlafstelle vergangenen Dezember durften wir nun schon das zweite Mal Teil einer tollen Aktion von dm Drogeriemarkt Österreich sein, vielen Dank für euer soziales Engagement!

 
06.02.2020

Herzliche Gratulation!

In einem speziellen Deutschkurs zur Berufsvorbereitung im Bereich Pflege in Kooperation mit dem Wohnheim Pradl konnten unsere Klient*innen von Juni bis Dezember nicht nur ihre Deutschkenntnisse verbessern, sondern auch Fachwortschatz für den Pflegeberuf lernen, praktische Übungen machen und sich auf die Aufnahmeprüfung zur Ausbildung zum/zur Pflegeassistent*in vorbereiten. Eine Kursteilnehmer*in hat nun die Aufnahmeprüfung bereits geschafft.
Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf weitere Erfolgsnachrichten!

 
18.12.2019

Weihnachtsessen in unserer Notschlafstelle

Tolle weihnachtliche Aktion von dm drogerie markt Österreich:
Die Klient*innen unserer Innsbrucker Notschlafstelle genossen gestern ein wunderbares Weihnachtsmahl, die Bio-Waren wurden von DM sowie heimischen Bauernhöfen bereitgestellt und das Essen in bester Zusammenarbeit von Klient*innen sowie ehrenamtlich Mitarbeitenden von DM und TSD zubereitet.

Vielen Dank an alle für den tollen Einsatz!

Über uns

In zahlreichen Tiroler Gemeinden befinden sich Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Für die Betreuung ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) zuständig. Die engagierten Mitarbeiter*innen helfen diesen Menschen vor Ort, sich in Tirol einzuleben. Des Weiteren betreibt die TSD drei Notschlafstellen und einen geschützten Raum für suchtkranke Menschen sowie ein Wohnprojekt für Frauen mit uns ohne Kinder.

Parteienverkehr

Unser Parteienverkehr findet jeden Donnerstag zwischen 14:00 und 16:00 in der Trientlgasse 2, 6020 Innsbruck, statt.

Kontakt

Tiroler Soziale Dienste GmbH
Sterzinger Straße 1
6020 Innsbruck

+43 512 21440

Copyright © Tiroler Soziale Dienste